loader

Was ist ein rauchloser Kessel?

Anonim

Ein Kamin ohne Kessel ist ein Heizgerät, das für seinen Betrieb keinen Kamin und keine Zugkraft erfordert. Lufteinlass und Abgase erfolgen durch eine spezielle Vorrichtung - ein Koaxialrohr.

Nicht-Rauchgaskessel sind eine hervorragende Lösung, wenn in einem kleinen Raum eine Heizvorrichtung installiert werden muss. Sie helfen, aus der Situation herauszukommen, wenn es nicht möglich ist, das Gehäuse mit einem feststehenden Schornstein auszustatten. Dieses Heizsystem verfügt über ein spezielles Design der Entrauchung, dessen Hauptvorteil die Kompaktheit und Lage ist. Es befindet sich direkt über dem Gerät.

Geräteausstattung


Rauchfreie Kessel erfüllen die gleiche Funktion wie herkömmliche Kessel. Sie sind in der Lage, den Raum zu erwärmen und Warmwasser zuzubereiten, die Brennkammer ist jedoch etwas anders angeordnet und es gibt Unterschiede in der Funktionsweise. Wenn ein herkömmliches Gasgerät mit Schornstein und Schub betrieben wird, saugt dieses Modell Luft an und leitet Abgas durch ein koaxiales Rohr ab. Diese Art von Ausrüstung kann von einer oder zwei Seiten an das System angeschlossen werden. Zur gleichen Zeit werden Gase durch den inneren Teil des Koaxialrohrs ausgestoßen und Luft wird durch das äußere System in den Kessel eingeleitet.
Das Design von rauchfreien Gaskesseln ist sehr einfach zu bedienen und zudem feuerfest. Die hohe Temperatur der Verbrennungsprodukte wird durch die kalte Luft gelöscht, die von der Straße kommt. Ein weiterer Pluspunkt ist das Fehlen des Kessels für das Vorhandensein von Schub und Luftstrom - all diese Vorgänge werden durch die eingebauten Lüftergeräte erzwungen.

Arten von Kesseln


Rauchfreie Kessel können an der Wand montiert werden und im Freien. Die effektivsten Gaswand-Einzelkessel werden erkannt. Dieses Modell erfüllt seine Hauptfunktion nicht nur aufgrund der Verbrennung von Gas, sondern auch durch die Verwendung von Restwärme des Kondensats, das aus dem Dampf der Luft gewonnen wird, die an die Atmosphäre abgegeben wird. Insbesondere im Niedertemperaturbetrieb lassen sich besonders hohe Ergebnisse erzielen, wenn ein bestimmter Abschnitt des Heizungssystems nach dem Prinzip eines warmen Fußbodens ausgeführt wird. Da die Temperatur des Kühlmittels im "Warm Floor" -System nur 45-50 ° C beträgt, kann der Wasserdampf in den Abgasen stärker kondensieren.
Kondensationsgeräte zeichnen sich durch höchste Effizienz, Umweltfreundlichkeit und minimalen Kraftstoffverbrauch aus. Der Nachteil derartiger Geräte ist die besondere Entfernung von während des Betriebs anfallendem Kondensat. Diese Feuchtigkeit kann nicht in Oberflächenwasser oder Erdreich abgeleitet werden, da sie mit Säuren gesättigt ist und bakterielle Mikroflora stören kann. In einem Wand-Brennwertkessel sollte der Schornstein nur aus hochwertigem Kunststoff bestehen, der gegen saure Dämpfe beständig ist.

Beliebte Kategorien

Tipp Der Redaktion

Beliebte Kategorien